Banner für Hochbeet Content

Frühbeete von PALIGO.

Pflanzen im Hochbeet profitieren von der Erwärmung im Beet und entwickeln sich schneller als Pflanzen in Boden. Ein Palettenbeet .

Banner für Hochbeet Content
Einfach praktisch.

Frühbeete von PALIGO.

Pflanzen im Hochbeet profitieren von der Erwärmung im Beet und entwickeln sich schneller als Pflanzen in Boden. Ein Palettenbeet .

Icon rueckenschonend
Rückenschonend

Der erste Vorteil ist, dass man seinen Rücken schont, weil man sich nicht mehr bücken muss, um das Beet zu pflegen und zu ernten.

Icon schneckenstopp
Schneckenstopp

Der zweite Vorteil ist, dass Schnecken und andere Schädlinge es schwerer haben, an die Pflanzen heranzukommen.

Icon erdbeere
Hoher Ertrag

Der dritte und beste Vorteil ist der höhere Ertrag. Ein Hochbeet beschert Ihnen bereits im ersten Jahr dreimal höhere Erträge als ein Bodenbeet.

Hochbeet auf Palette kaufen.

Ein Hochbeet ist mehr als eine Alternative für den kleinen Gemüsegarten. Es ist nicht nur ideal für Balkon- und Terrassenbesitzer, nein, ein Hochbeet hat auch viele Vorteile für Gartenbesitzer.

Mit den Hochbeeten, die PALIGO Ihnen anbietet, können Sie nach der Anlieferung gleich loslegen! Es sind alle wichtigen Materialien enthalten und Sie benötigen keinen Kompost oder Erde. Ein Hochbeet besteht aus mehreren Schichten. Im unteren Teil kommen grobe Gartenabfälle. Diese ersetzen wir mit einer Schicht aus gemischten Mulch und Hackschnitzeln. Nach oben hin werden die Inhaltsstoffe und Erden immer feiner. Die organischen Materialien regen die Humusbildung in den Schichten an.

Über mehrere Jahre hinweg kann das Beet so genutzt werden. Wenn das Volumen der Erde durch die einsetzende Verrottung sinkt, füllt man es mit Kompost und Pflanzerde wieder auf.

Der richtige Standort für ein Hochbeet.

Gemüse- und Nutzpflanzen sollten im Hochbeet einen Standort in nordsüdlicher Ausrichtung erhalten.

Ein wichtiger Aspekt für den Aufbau eines Hochbeetes sind die unterschiedlichen Sonnen- und Schattenseiten. Möchten Sie ein Hochbeet mit Gemüsepflanzen bzw. ein Nutzbeet anlegen, dann sollten Sie das Hochbeet in Nord-Süd-Richtung aufbauen. So nutzen Sie die Sonneneinstrahlung am effektivsten. Für ein Blumen- oder Zierbeet brauchen Sie nur auf die Bedürfnisse der Pflanzen zu achten. Setzen Sie dann möglichst Pflanzen, die es schattig mögen, in ein Beet und Pflanzen, die es sonnig mögen, in ein anderes Hochbeet.

Ein Hochbeet richtig nutzen.

Pflanzen im Hochbeet entwickeln sich schneller als Pflanzen im Boden.

Achten Sie beim Aufbau auf die individuelle Arbeitshöhe, je nach Körpergröße. Das Beet sollte optimalerweise eine Höhe von 70 bis 100 Zentimeter betragen. Neben der Größe und dem passenden Standort spielt die Nutzung des Beetes eine Rolle. Die Hochbeete der Marke Galamio® sind besonders gut für Gemüse- und Nutzpflanzen geeignet.

Alle mitgelieferten Materialien sind perfekt aufeinander abgestimmt, sodass die Pflanzen optimal mit Nährstoffen versorgt werden und das Wachstum gefördert wird. Wer ein spezielles Hochbeet anlegen möchte, findet die passenden Erden und Füllmaterialien hier bei PALIGO. Wir zeigen Ihnen zwei Möglichkeiten für die Nutzung eines Hochbeetes.

Der Aufbau des Hochbeetes.

Egal, für welches Hochbeet Sie sich entscheiden, alle Füllmaterialien sind perfekt miteinander abgestimmt. Doch ehe Sie mit dem Bepflanzen beginnen, ist der Aufbau nötig.

Setzen Sie bei einem Hochbeet 2 Rahmen, bei einem zweiten 3 Rahmen und bei einem dritten 5 Rahmen. Die Beete stellen Sie längs voreinander. Auf diese Weise können die drei Hochbeet für unterschiedliche Zwecke nutzen, kommen an jedes Hochbeet mühelos heran und richtig aufgestellt, ergeben Sie ein schönes Landschaftsbild über verschiedene Ebenen. So könnte man im Hochbeet mit 5 Rahmen Wildpflanzen einbringen. Im zweiten Hochbeet mit 3 Rahmen kann Gemüse angebaut werden und im ersten Beet mit 2 Rahmen legen Sie einen kleinen Kräutergarten oder Bodendecker als Blühpflanzen an.

Unterboden vorbereiten.

Suchen Sie sich einen ebenen, festen Standort aus. Legen Sie zum Test die Palette ohne Rahmen aus und schauen Sie, ob diese kippelt. Die Palette sollte ohne zu Wackeln auf einem festen Untergrund stehen können.

Vlies aufbringen.

Schneiden Sie das mitgelieferte Vlies mit etwa 5 cm Überstand auf die Palette zu und tackern Sie das Vlies seitlich an der Palette fest. Sollten Sie keinen Tacker haben, können Sie auch Krampen oder Nägel verwenden. Nägel werden bis zur Hälfte eingeklopft und dann mit dem Hammer umgebogen.

Wenn Sie ein Nagergitter aufbringen möchten, schneiden Sie das Gitter vor dem Befestigen des Vlieses auf die Palettengröße zu und legen es auf die Palette.

Rahmen aufstecken.

Die Aufsatzrahmen sind mit vorgefertigten
Scharnieren versehen. Diese lassen sich ganz
einfach auf die Rahmen aufeinander stecken.
Setzen Sie je nach gewünschter Höhe die 1 bis 4
Rahmen aufeinander.

Teichfolie anbringen.

Bringen Sie zur Abdichtung innerhalb des Hochbeetes Teichfolie an. Legen Sie die Folie an den Stellen, wo Sie Tackern wollen, doppelt, damit die Folie nicht reißen kann.

ZHB04-Hochbeet-Gartenzauber-gross-Schichten-Beschriftung.png

Ein Hochbeet als Nutzbeet anlegen.

Das Hochbeet ist nicht nur rückenschonend, sondern stellt eine moderne Variante des Gärtnerns dar. Lediglich beim Bepflanzen der Container gibt es einige Grundregeln zu beachten, damit das Hochbeet seinen Nutzen optimal entfalten kann.

1. Vlies

Idealerweise haben Sie den Boden unter dem Hochbeet mit einem Drahtgeflecht ausgelegt, sodass Kleintiere nicht ins Hochbeet gelangen können. Außerdem wurde ein Unkrautvlies an der Palette befestigt.

2. Holzhackschnitzel

Als unterste bodennahe Schicht füllen Sie mit etwa 20 Prozent die mitgelieferten Holzhackschnitzel auf, das entspricht zirka 15 cm. Die Hackschnitzel sorgen für eine gute Belüftung des Beetes und einer optimalen Verrottung.

3. Kiefernrinde/Mulch

Die nächste lockere Schichtung aus einem Gemisch aus Kiefernrinde Fein und Grob sollte bis zu 30 Zentimeter betragen. Diese luftige Schicht bildet den perfekten Untergrund für die darüberliegende Kompostschicht.

4. Kiefernrinde Mix

Anstelle von Kompost wird eine weitere Schicht, die etwa 15 Zentimeter hoch sein sollte, aufgetragen und dient der Bodenverbesserung. Der mitgelieferte Kiefernrinde-Mix ist dafür bestens geeignet.

5. Hochwertige Erde

Nach der groben Kompostschicht kommt noch die nährstoffreiche Pflanzerde, mit der das Hochbeet bis zum Rand aufgefüllt wird.

Ein Hochbeet als Zierbeet anlegen.

Ein Zierbeet hat weniger Ansprüche als ein Nutzbeet. Sie benötigen lediglich ein Vlies, das Sie zwischen der hochwertigen Pflanzerde und einem Kiesbett legen, um ein Vermischen der zwei Schichten zu verhindern.

1. Kies

Idealerweise haben Sie den Palettenboden unter dem Hochbeet mit einem Drahtgeflecht ausgelegt, sodass Kleintiere nicht ins Hochbeet gelangen können. Darauf schichten Sie mit etwa 30 Prozent, also 30 bis 40 Zentimeter den Kies, um Staunässe im Hochbeet zu vermeiden.

2. Vlies

Das Vlies verhindert das Mischen der zwei Schichten und das Ausspülen der Erde über den Boden. Bei Bedarf, meist nach einem Jahr, füllen Sie dann nur etwas Erde nach.

3. Hochwertige Blumenerde

Als dritte und letzte Schicht kommt die nährstoffreiche Pflanzerde, mit der das Hochbeet bis zum Rand aufgefüllt wird.

Tipp.

Verwenden Sie Bio-Gartendünger, der oft ein rein biologisch-organischer Mehrstoffdünger ist und den Sie ganz universell verwenden können. Ob für Ihre Zierpflanzen, Balkonpflanzen, für Erdbeeren, den Gemüsegarten oder den Rasen: Überall entfaltet er seine hervorragende Wirkung. Die Pflanzen werden umfassend versorgt, bringen reiche Erträge, gutes Wachstum und Freunde von Blühpflanzen haben die ersehnte Blütenpracht im Garten. Auch Obst- und Gemüsepflanzen können mit dem passenden Dünger bedenkenlos gedüngt werden.

ZHA04-KleinesHochbeet-Beschriftung-Schichten-Zierbeet.png
Richtige Bepflanzung für das Hochbeet.
Ein Hochbeet aus Natursteinen.
Gemüse vom eigenen Balkon
Blumenerde lagern – was gibt es zu beachten?
Alte Blumenerde wiederverwenden.
Die richtige Blumen- und Pflanzerde
Das vielseitige Tongranulat!