Autor: Milena Leuner
Milena Leuner
Geschätze Lesezeit: 10 Minuten
Blumenerde lagern – was gibt es zu beachten?
05.04.2019

Blumenerde lagern – was gibt es zu beachten?

Kann Blumenerde schlecht werden?

Wird Blumenerde starken Temperaturschwankungen und extremer Wärme ausgesetzt, kann dies einen großen Einfluss auf die Qualität des Substrats haben. Durch falsche Lagerung können sich die enthaltenen Nährstoffe verändern. So baut sich im Laufe der Zeit beispielsweise Stickstoff schneller ab und der Salzgehalt steigt, während der pH-Wert sinkt. Somit ist die Nährstoffzusammensetzung für Blumen nicht mehr optimal, was die Gesundheit und das Wachstum der Pflanzen beeinflusst. Auch die Struktur der Blumenerde kann sich durch falsches Lagern verändern – sie wird dichter und lässt so weniger Sauerstoff an die Wurzeln der Pflanzen. Außerdem kann es zu Schimmelbildung kommen, wenn die Erde während der Lagerung Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt war – dann ist die Blumenerde nicht mehr verwendbar.

Diese Folgen kann eine falsche Aufbewahrung von Blumenerde haben:

  • Abnehmende Qualität
  • Abbau von Stickstoff
  • Steigender Salzgehalt
  • Sinkender pH-Wert
  • Verdichtete Struktur
  • Schimmelbildung
  • Austrocknen der Erde

Wie lange ist Blumenerde haltbar?

Die Haltbarkeit von Gartenerde wie z. B. Blumenerde & Pflanzenerde hängt von der Qualität und der Art der enthaltenen Materialien sowie von der Art der Aufbewahrung der Blumenerde ab. Grundsätzlich gibt es kein Mindesthaltbarkeitsdatum für Blumenerde. Im Allgemeinen kann Blumenerde, die z. B. in einem verschlossenen, luftdichten Behälter und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt aufbewahrt wird, mehrere Jahre lang ohne Bedenken gelagert werden. Beachten Sie jedoch, dass sich bestimmte Nährstoffe in der Erde mit der Zeit abbauen oder zersetzen können, was bedeutet, dass die Qualität mit zunehmendem Alter nachlassen kann.

Blumenerde aufbewahren – so machen Sie es richtig!

Blumenerde richtig zu lagern ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Gartenarbeit. Nur wenn Sie gewisse Tipps zur Lagerung beachten, können Sie Ihre Blumenerde lange nutzen und so Ihren Pflanzen mit genügend Nährstoffen zum Wachstum verhelfen. Beachten Sie deshalb folgende Hinweise für ein optimales Lagern Ihrer Blumenerde:

  1. Lagern Sie Ihre Blumenerde trocken und dunkel: Blumenerde sollte trocken gelagert werden, um Schimmelbildung vorzubeugen.
  2. Verschließen Sie geöffnete Säcke, um ein Austrocknen und einen Befall mit Schädlingen zu verhindern.
  3. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung oder Wärmequellen in der Nähe. Wählen Sie stattdessen kühle Orte für die Lagerung.

Blumenerde in einer Box aufbewahren.

Blumenerde in einer Box aufzubewahren ist eine gute Alternative, wenn Sie kein Gartenhaus oder einen Keller haben, in dem das Substrat gelagert werden könnte. Ein luftdichter Behälter hält einerseits Staub und Schädlinge davon ab, die Erde zu verunreinigen. Andererseits verhindert er auch die Ansammlung von Feuchtigkeit, zumindest dann, wenn die Box mit einem Deckel nicht in der Nähe einer Wärmequelle steht. Bei übermäßiger Hitze kommt es ansonsten zu einer Erhöhung der Feuchtigkeit, die zur Schimmelbildung führen kann. Wollen Sie Ihre Blumenerde in einer Kiste ohne Deckel im Freien lagern, müssen Sie einen überdachten, dunklen Ort wählen, damit alles trocken bleibt und keine übermäßige Hitze die Qualität der Blumenerde beeinflussen kann. Außerdem sollten Sie den offenen Sack mit Blumenerde verschließen, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Kälte macht Blumenerde dagegen nichts aus.

Blumenerde im Keller lagern.

Noch besser ist es, die Blumenerde im unbeheizten Keller zu lagern. Hier ist es trocken, kühl und dunkel, sodass alle Kriterien für ein richtiges Lagern von Blumenerde erfüllt werden. Aber auch ein Gartenhaus oder ein Gewächshaus können Sie im Winter für die Lagerung von Blumenerde nutzen.

Aufbewahrung Blumenerde: kühl, trocken und dunkel!

Das richtige Lagern von Blumenerde ist zusammenfassend einfach umzusetzen. Achten Sie darauf, Ihre Blumenerde trocken und kühl aufzubewahren, egal ob es sich um bereits geöffnete Blumenerdensäcke handelt oder um geschlossene Verpackungen. Vermeiden Sie Orte, an denen Tiere Zugriff haben, um Verunreinigungen und Schädlinge zu verhindern. Sorgen Sie zudem dafür, dass Ihre Blumenerde keiner direkten Sonneneinstrahlung und Wärmequelle ausgesetzt ist.

Nach einer langen Lagerung empfiehlt es sich, die Blumenerde durch Kompost oder Humus anzureichern, um für mehr Sauerstoff und Nährstoffe im Substrat zu sorgen. Falls Ihre Blumenerde trotz verschlossenem Sack etwas ausgetrocknet ist, sollte die Erde gut gewässert werden, um sie wieder einsatzfähig zu machen.

Universal Blumenerde

Tipp
Universal Blumenerde 40 l
Blumenerde Universal für ein gesundes PflanzwachstumDie Blumenerde Universal der Marke ÖKOVOGT® ist gebrauchsfertig und auf Basis von Kompost hergestellt. Sie enthält einen besonders hohen Nährstoffgehalt und natürlichen Dünger. Für Sie bedeutet das, dass Sie Ihre Pflanzen in den ersten 4 Wochen nach der Anwendung nicht düngen müssen. Diese Blumenerde hat die Eigenschaft, sehr gut Wasser zu speichern. Blumen- und Pflanzerden enthalten in der Regel Torf, Kompost, Rindenhumus, Ton und einen Vorratsdünger. In dieser Kombination sind alle wichtigen Nährstoffe enthalten, die Pflanzen für ihr Wachstum benötigen. Aufgrund des hohen Nährstoffgehaltes eignet sich die Blumenerde Universal besonders gut im Gartenbau für Freilandgewächse, Gartenbeete und Staudenpflanzen. Die Nährstoffe werden sehr gut im Boden verteilt, sodass alle Pflanzen gleich gut mit allem, was sie brauchen, versorgt werden. Auch zur Bodenaufschüttung kann diese Erde wunderbar genutzt werden.Universalerde richtig verwendenDie Blumenerde Universal ist luftig und ist ein sehr guter Wasserspeicher. Aufgrund ihres guten Preis-Leistungsverhältnisses wird sie sehr oft für die Aufschüttung großer Flächen genutzt. Verwenden Sie diese Blumenerde zum Beispiel für Rasenflächen. Die enthaltenden Nährstoffe ersetzen das gleichzeitige Düngen bei der Rasenaussaat. Heben Sie den alten Boden 15 bis 20 Zentimeter tief aus und entfernen Sie so den alten Boden und Unkraut. Wollen Sie nur neue Erde einfüllen, graben Sie den Erdboden um und mischen Sie die neue Blumenerde unter. Haben Sie bereits eine Rasenfläche, besteht die Möglichkeit, mit einem Rasenschäler den alten Rasen zu entfernen. Sie sollten in diesem Fall mindesten 15 Zentimeter Tiefe einplanen. Füllen Sie die Fläche vollständig mit der Blumenerde Universal aus und säen Sie den Rasensamen aus.Blumenerde auf Palette liefern lassenBlumenerde Universal können Sie bei PALIGO in großen Mengen ganz einfach und unkompliziert auf Palette bestellen. Die Zeiten des mühevollen Schleppens von schweren Säcken Erde sind vorbei. Eine Palette enthält 54 Säcke hochwertige Blumenerde Universal, das entspricht 2160 Liter. Die Palette liefern wir Ihnen bis zu Ihnen nach Hause oder Ihrem Garten. Nutzen Sie auch den Mengenrabatt und sparen zusätzlich.

299,00 €

269,00 €

| 2.160 l (0,12 €/l)

ab 4,98 € * / 40 l