Weißtorf 250 l

Kultursubstrat • pH-Wert: 2,5-3,5

Punkte
549,00 € / Palette (0,12 €/l)
Preise inkl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versand
18 Ballen ( 4.500 l)
549,00 € / Palette
Mengenrabatt bei PALIGO
Ab der 1. Palette zahlen Sie nur / Palette.
1, 810 kg
549,00 €
Mengenrabatt 0%
0,00 €
Versand & Verpackung
0,00 €
inklusive Transportversicherung . Abladung vor Ort . Pfandfreie Palette
Transportversicherung
0,00 €
Entladung vor Ort
0,00 €
Pfandfreie Palette
0,00 €
Gesamtsumme
549,00 €
Frühlingspreise
Der Preis für einen Ballen beträgt
abzüglich Rabatt 30,50 €.
Lieferung auf Palette in wenigen Tagen bis vor die Haustür
Anfrage für Großabnehmer
Produktbeschreibung
Artikel-Nr. ETW25
  • Gebrauchsfertiges Kultursubstrat aus zersetzten Pflanzenteilen
  • Erhöhung des Humusgehaltes im Boden
  • Ideal zum Mischen von sandigen und lehmhaltigen Erdböden
  • Hervorragendes Substrat für fleischfressende Pflanzen
  • Perfekter Bodengrund für Aquarien oder Terrarien
  • Senkt den pH-Wert und erhöht den Kohlensäuregehalt
  • Auflockerung und Durchlüftung des Erdbodens
  • Speichert das Achtfache seines Gewichtes an Wasser
Unser Tipp

pH-Wert für Weißtorf

pH-Wert Galamio Pinienrinde

Ein erhöhter pH-Wert im Boden, also ab 7,5 und höher (alkalisch), vermindert den Nährstoffgehalt an Phosphat und wichtigen Spurenelementen. Weißtorf verfügt über einen pH-Wert zwischen 2 und 4. Normale Gartenerde liegt im Vergleich zwischen 5 und 6,5. Pflanzen, welche in Böden mit einem sauren pH-Wert gut wachsen, lieben Torf. Dazu gehören zum Beispiel Rhododendron und Azaleen, Heidelbeeren oder Erika – Pflanzen, also jene, die im Moorbeet-Klima vorkommen.

Hochwertig. Hochmoortorf als Bodenverbesserer.

Weißtorf der Marke Hawita ist ein Bodenhilfsstoff, der hauptsächlich im Gartenbau verwendet wird. Torf eignet sich durch seine Beschaffenheit sehr gut, um schwere, lehmhaltige Böden aufzulockern. Auch sandige Böden, die mit Humus gemischt werden, ergeben ein hochwertiges Bodensubstrat und sorgen für ein besseres Pflanzenwachstum. Torf kann Wasser sehr gut speichern. Er nimmt das Achtfache des Eigengewichtes auf und gibt es sehr langsam wieder ab. Da der Weißtorf als Humus den pH-Wert von Böden senkt und kaum Nährstoffe enthält sowie den Kohlensäuregehalt erhöht, sollten Hobbygärtner vor der Anwendung klären, ob Pflanzen mit einem solchen Bodengemisch zurechtkommen oder gegebenenfalls nachdüngen.

Ideal. Für fleischfressende Pflanzen.

Hochmoortorf ist das ideale Substrat für fleischfressende Pflanzen. Karnivoren wachsen in Sumpf- und Moorgebieten. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Größen und Varianten. Für die Entwicklung von fleischfressenden Pflanzen spielt neben ausreichend Sonnenlicht und Wasser auch das richtige Substrat eine wichtige Rolle. Da Humus lange Wasser speichern kann bietet sich dieser als Grundlage für die Aufzucht von fleischfressenden Pflanzen an. Mindestens die Hälfte der Erde sollte aus Humus bestehen.

Beliebt. In Aquarien und Terrarien.

Torf bietet sich idealerweise auch als Bodengrund für Aquarien oder Terrarien an. Hochmoortorf ist durch seine lockere und faserreiche Struktur als Bodenbelag für Terrarien sehr beliebt. Der Untergrund ist ein optimaler Wasserspeicher und somit perfekt für Pflanzen, die im Terrarium wachsen sollen. Mit dem richtigen Klima bemoost der Belag, was für eine großartige Optik sorgt.

Vielseitig. Einsatz im Garten.

Hochmoortorf eignet sich hervorragend für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern. Wenn Sie Torf mit vorhandener Erde mischen, werten Sie den Boden für die Pflanzen enorm auf. Sie können dafür den Erdboden in einem Verhältnis 3:1 mischen. Auf 3 Teile Boden mischen Sie einen Teil Humus dazu. Um einer Bodenversauerung vorzubeugen, muss gegeben falls kohlensaurer Kalk hinzugegeben werden. Für Erdbeeren und Stauden eignet sich Weißtorf zum Senken des pH-Wertes und schützt das Erdreich um die Pflanzen vor dem Austrocknen.

Ursprünglich. Weißtorf als Humus.

Weißtorf besteht aus zersetzten Pflanzenteilen und wird in Hochmooren abgebaut. Der hier erhältliche Hochmoortorf stammt aus Lettland. Der Name Weißtorf könnte leicht irreführend sein, denn weiß ist das Material nicht. Im Vergleich zum Schwarztorf hat es eine hellbraune Farbe. Grund dafür: Weißtorf wird aus den obersten Schichten von Mooren gewonnen, wo sich die Pflanzen noch nicht ganz zersetzt haben. Schwarztorf hingegen liegt tiefer, ist dunkler als Weißtorf. Er ist länger im Erdreich und ist während seiner langen Entstehung dem hohen Druck der darüberliegenden Erdmasse ausgesetzt.

Einfach. 250 l Weißtorf auf Palette.

Bestellen Sie hochwertigen Hochmoortorf als Bodenhilfsstoff einfach und unkompliziert online. Ein Ballen Torf ist mit 250 Liter gefüllt. Sparen Sie sich den Aufwand und Transport und lassen Sie sich 18 Ballen je 250 Liter frei Bordsteinkante auf Palette liefern. Mit unserem Mengenrabatt sparen Sie bereits ab der 2. Palette.

Mehr anzeigen
Produktdetails
  Weißtorf
Rohstoff Torf
Organische Substanzen (bewertet las Glühverlust) in % FM: 95
Geeignet für Aquarien & Terrarien, Azaleen, Bäume & Gehölze, Erdbeeren, Hortensien, Kamelien, Moorbeetpflanzen, Rhododendron
Produktion Lettland
Zersetzungsgrad H2 - H4
pH-Wert 3,5
Salzgehalt (g/l) 0,3
Nährstoffe (löslich) Stickstoff
Verpackungsvolumen 250 l pro Ballen
Gewicht 45 kg pro Ballen
Technische Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.
Kundenbewertungen

Newsletter abonnieren.