Fugensand 0 - 1 mm 25 kg Farbiger Fugenfüller.

Gebrauchsfertig • Deckfläche pro Sack 5 m²

Wählen Sie die für Sie passende Verpackungseinheit.

Verpackungseinheit

+38
Punkte
Besonderheiten
  • Hochreiner Quarzsand (Einkehrsand und Pflasterfugensand)
  • Mehrfach gewaschen, gesiebt, entstaubt, feuergetrocknet
  • pH-neutral
  • Leicht einrieselnd, fugenfüllend

Gebrauchsfertig. Fugensand von höchster Qualität.

Dieser Einkehrsand ist das ideale Produkt für das Schließen der Lücken zwischen Pflastersteinen. Hergestellt aus hochwertigem Quarz oder Granit, bietet er eine hervorragende Druckstabilität für optimale Verdichtung und eine dauerhafte, stabile Pflasterfläche.

Perfekt. Für verschiedene Anwendungen.

Unser Einkehrsand für Pflastersteine ist ein natürlicher Gartenbaustoff, der sich perfekt zum Verfüllen und Verfugen von Beton- und Pflastersteinen oder Platten eignet. Der getrocknete Quarzsand ist ideal für Neuverfugungen und Instandsetzungen und lässt sich leicht verarbeiten, um einen hohen Verdichtungsgrad bei Verfüllungen und Schüttungen zu erreichen.

Praktisch. Fugensand gegen Unkraut.

Der Pflaster Einkehrsand ist versickerungsfähig, wasserdurchlässig und hat einen geringen Staubanteil. Dank der Farbe des enthaltenen Quarzsandes entsteht nach der Verarbeitung eine gleichmäßige, helle Fuge. Unsere spezielle Mischung aus 100 % natürlichen, getrockneten Sanden – ohne Zement oder künstliche Polymere – hat zudem eine unkrauthemmende Wirkung.

Gleichmäßig. Einfache Verarbeitung.

Für das beste Ergebnis sollte der Pflaster Fugensand nur auf vollständig trockenen Beton- und Pflastersteinen oder Platten verarbeitet werden. Das Material wird gleichmäßig in die Fugen gestreut und sowohl gerade als auch diagonal eingekehrt. Überschüssiger Fugensand kann leicht mit einem weichen Besen entfernt werden. Eine sorgfältige Verarbeitung garantiert eine stabile und langlebige Pflasterfläche.

Stabil. Natürlich frostbeständig.

Unser Fugensand für Pflastersteine stabilisiert die Fugen durch seine Kornform und den geringen Fülleranteil. Er ist natürlich, frostbeständig und kalkfrei. Eine sorgfältige Auswahl der Körnung verhindert ein Absinken in der Bettung. Der Fugensand kann sowohl trocken eingekehrt als auch eingeschlämmt werden. Nach dem Verfugen und dem Abrütteln der Fläche ist die gepflasterte Fläche sofort benutz- und befahrbar.

Bequem. Fugensand kaufen - auf Palette.

Sie können über PALIGO ganz bequem Einkehrsand mit einer Körnung von 0 – 1 Millimeter online kaufen und wir liefern Ihnen 40 Säcke mit jeweils 25 Kilogramm ordentlich gestapelt auf einer Palette mittels Speditionsversand. Bleiben Sie am Tag der Auslieferung durch das Erteilen einer Abstellgenehmigung oder vorheriger Terminabsprache zeitlich flexibler. Wenn Sie sich mehrere Säcke Dämmstoffschüttung liefern lassen, profitieren Sie zusätzlich von unseren Mengenrabatten.

Wie wende ich Fugensand richtig an?

Achten Sie zuerst darauf, dass die Steine oder Platten trocken und von sämtlichen Unkräutern und Schmutz befreit sind. Für 5 Quadratmeter benötigen Sie etwa 25 Kilogramm Fugensand. Der Wert ist abhängig von der Fugenbreite, -tiefe und der Anzahl der Fugen. Bei einer Fugenbreite von 5 Millimetern und einer Tiefe von etwa 10 Millimetern benötigen Sie ungefähr 1.54 kg/m².

Ist die Vorarbeit geleistet, kann das Verfugen mit dem Fugensand losgehen. Legen Sie die Säcke auf der Fläche aus. Schneiden Sie jeden Sack auf und entfernen Sie die Folie. Mischen Sie den ausgeschütteten Fugensand mit einer Schaufel durch. Mit einem weichen Besen arbeiten Sie den Sand kreuz und quer in die Fugen ein. Um die kleinsten Zwischenräume bis zum Rand auszufüllen, müssen Sie diesen Vorgang möglicherweise mehrfach wiederholen.

Bei der ersten Anwendung ist ein Nachverdichten der Fugen mit einem Rüttler oder Handstampfer empfehlenswert. Füllen Sie nach der Nachverdichtung noch vorhandene Lücken mit einer weiteren Schicht des Fugensandes wieder auf. Bleibt am Ende noch etwas von dem Material übrig, kehren Sie den Sand mit einem Besen zusammen und füllen ihn zum Aufbewahren in einen Eimer. So wird kein Material verschwendet und Sie können es zum späteren Ausbessern verwenden. Beim nächsten Regen wird die Wuchshemmung des Sandes aktiviert. Hier können Sie ganz einfach nachhelfen, indem Sie mit einem Gartenschlauch und einer Spritzdüse die Fläche vorsichtig bewässern.

Um Unkrautwuchs dauerhaft vorzubeugen, müssen die Fugen immer vollständig aufgefüllt und frei von Erde oder anderen organischen Materialien sein. Mit der Zeit können sich auf feuchten Fugen Algen oder Moos bilden. Da diese wurzellos sind, werden sie nicht in ihrem Wachstum gehemmt und bilden sich oberflächlich auf dem Sand. Verwenden Sie einen pH-neutralen bzw. basischen Moos- und Algenentferner, um die Stellen zu entfernen und kehren Sie notfalls etwas Fugensand nach.

Hinweis.

Ungeeignet für Poolfilteranlagen und Untergründe mit einem dauerfeuchten Umfeld sowie für keramische Terrassenplatten und Feinstein.

Lagerung.

Den Fugensand möglichst trocken und witterungsgeschützt lagern. Angebrochene Säcke bitte dicht verschließen, sodass kein Schmutz eingemischt wird.